Meditativer HATHA YOGA

Bewegung zur besseren Durchblutung des Körpers und Übung der Achtsamkeit.

Atmung als Verbindung der Lebensprozesse und zur Unterstützung der Konzentration.

Meditation als Übung des Loslassens und Zulassens mit der Folge innerer Ruhe.

Sie erfahren im Unterricht eine Verbindung dieser Elemente zu einer Einheit.

Geeignet für Menschen jeden Alters!

 Eine Tiefenentspannung (Yoga Nidra) bildet den Abschluss der Stunde.

 

 KONTAKT 

 

 Entspannungstraining - Einzelunterricht

 

 Als Ihre Yoga Lehrerin komme ich zu Ihnen oder

 Sie kommen zu mir. Gilt auch für 2 Personen.

Dann erfahren Sie einen Unterricht, der ganz auf Sie abgestimmt ist.  

60 Minuten   60,00 €  incl. Fahrtkostenpauschale im Raum Aachen.

 

  KONTAKT

Tel.: 02407/90 80 353

                           

Yoga in der Gruppe nur

nach Rücksprache.

           

  Probestunde kostenfrei

 

Meditation

Meditation ist die achtsame Hinwendung zu Ruhe und Leere;

loslassen/vorbei ziehen lassen von Gedanken & Gefühlen in Stille oder

mit Musik, z.B. Tanzen, nichts als tanzen = kein Denken, kein Fühlen.

 

TRATAKA Meditation: bedeutet das Stieren oder Starren in den hellsten Punkt der Flamme oder auf den glühenden Dochtpunkt einer Kerze ohne zu blinzeln.

  • Stelle eine Kerze auf, möglichst mit der Flamme in Augenhöhe,
  • finde dir eine angenehme Sitzposition mit aufrechter Wirbelsäule,
  • bilde mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis,
  • komm zur Ruhe, beachte deine Atmung; überprüfe deine entspannte Haltung.
  • Öffne nun deine Augen und starre bewegungslos in das Licht für einige Zeit.
  • Schließe deine Augen und wende deine Aufmerksamkeit (nur die, nicht die Augen) in dein Augenbrauenzentrum und lass´ dich überraschen.

Nach einiger Zeit der Ruhe, beginne erneut. Mit Übung kannst du das Starren verlängern. Wenn du eine Uhr stellen willst, beginne mit 1-1,5 Minuten.
Ende:
Reibe die Handflächen aneinander bis sie schön warm sind, und lege dann die Handteller vor die geschlossenen Augen. Entspanne in der wärmenden Dunkelheit. Wiederhole das Reiben, wenn du magst.
Öffne die Augen langsam in die Dunkelheit hinein, und löse erst dann langsam die Hände von den Augen.

Viel Freude mit deinen Erfahrungen und lichtvolle Grüße   Angela Lyriel

 

Diese spirituelle Praxis läßt dich mit Übung zur Ruhe kommen. 

Unterstützung auch durch Energiearbeit, Gespräch,

Channeling und Yoga  :-)